6 2 1 Evaluierung psychischer Belastung titel

 

Arbeitsplatzevaluierung | Evaluierung psychischer Belastungen

Kontakt Mail blau 2         Kontakt Telefon blau 2

 

Die Evaluierung psychischer Belastungen [Gesetzliche Grundlage § 4 ASchG] ist ein kontinuierlicher Prozess bei dem psychische Belastungen am Arbeitsplatz  systematisch erhoben, ausgewertet und beurteilt werden. Darauf aufbauend sind konkrete Maßnahmenvorschläge zu erarbeiten, priorisieren und umzusetzen.

Unter psychischen Belastungen sind „... die Gesamtheit aller erfassbaren Einflüsse, die von außen auf den Menschen zukommen und psychisch auf ihn einwirken“ zu verstehen [ÖNORM EN ISO 10075-1]:

 

  • Zu hohe körperliche und/oder geistige Belastung

  • Häufige Über- oder Unterforderung

  • Mangelnde Unterstützung durch die Führungskraft bzw. Kolleg/innen

  • Ungünstige Rahmenbedingungen, wie Lärm, Platzmangel, Licht, mangelhafte Arbeitsplatzausstattung und Arbeitsmittel

  • Unklare oder widersprüchliche Ziele, Aufgaben bzw. Zuständigkeiten

  • Ständige Unterbrechungen von Arbeiten

  • Fehlende Qualifikationen bei Mitarbeiter/innen

 

All das kann zu beeinträchtigenden, psychischen Belastungen führen und wird im Zuge der Evaluierung psychischer Belastungen ermittelt. Ziel ist es, möglichen Folgeerkrankungen [Herz-Kreislauferkrankungen, Burnout, Depressionen, chronische Erschöpfung, Schlafstörungen, …] vorzubeugen.

 

Ziel der Evaluierung psychischer Belastungen ist eine menschengerechte Gestaltung der Arbeit betreffend Aufgabenanforderungen und Tätigkeiten | Arbeitsabläufe und Arbeitsorganisation | Sozial- und Organisationsklima | Arbeitsumgebung und Arbeitszeit, damit die Gesundheit der Mitarbeiter/innen erhalten beziehungsweise gefördert wird.

 

 

 

Unsere Methodik | Vorgangsweise

Wir verstehen die Evaluierung psychischer Belastungen nicht als „lästige Erfüllung eines Gesetzes", sondern als wirkungsvolles Instrument zum Wohle der Mitarbeiter/innen und als Grundlage für den nachhaltigen Unternehmenserfolg.

„Sozialromantische „Alle-sind-so-arm-und-ausgebeutet“ - Phantasien"sind hier ebenso fehl am Platz wie eine „Gehen-wir-minimalistisch-an-die-Dinge-heran“ - Mentalität. 

 

Unsere Vorgangsweise wird individuell auf die Bedürfnisse des Unternehmens maßgeschneidert. Zum Erfassen konkreter Belastungsmomente setzen wir verschiedene Standard- und praxiserprobte Eigenmethoden ein, welche den Normen [ÖNORM | ISO-Norm] entsprechen.

Unsere Erfahrungen sowohl in Großunternehmen, als auch im KMU-Bereich garantieren Ihnen eine effektive, effiziente und gesetzeskonforme Abwicklung der Evaluierung psychischer Belastungen.

 

 

 

 

Für nähere Informationen
nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Kontakt Mail blau 2     Kontakt Telefon blau 2

 

 

 

     
 

   Mehr aus Arbeitspsychologie

 
         
  6 0 Arbeitspsychologie Titelfoto uebersicht 6 2 2 Teambildung Fussballteam produkt2  6 2 3 Aeltere MA produkt2  
  6 2 4 Konflikte Wasser produkt2  6 2 5 Fehlbelastung 1 produkt 6 2 6 Innere Kuendigung produkt   
   6 2 7 MA Befragung Licht Schatten produkt